jahnna Neun, Tusche

jahnna Sternchen A, Tuschedas Online-Buchjahnna Strichmännchen AC, Tuscheder Menschen

Einklang

Wie ist es, wenn du im Einklang bist?

Sinneseindrücke würden kommen und du würdest sie wahrnehmen. Körperausdrücke und Gefühle würden kommen und du würdest sie empfinden. Gedanken würden kommen und du würdest mit einigen gehen und mit anderen nicht. Die feinstoffliche Welt wäre um dich und du würdest sie spüren. Du würdest sprechen, agieren, wirken, eingreifen und ruhen, alles aus einer inneren Stimme heraus.

Seit Adam und Eva sind wir aus dem Einklang gefallen. Damals haben sich Denken und Fühlen in uns getrennt.

Stelle dir einmal vor, wie es wäre, wenn dein Fühlen Leid zeigen würde und dein Denken wäre fürsorglich an deiner inneren Seite. Stelle dir einmal vor, dein Fühlen würde Wut zeigen und dein Denken würde mit dieser Kraft achtsam Veränderungen bewirken. Stelle dir einmal vor, dein Denken hätte Ideen und Pläne und dein Fühlen würde jeden achtsam betrachten und seine Meinung in Freude oder Leid zeigen. Stelle dir einmal vor, dein Fühlen würde Traurigkeit zeigen und dein Denken würde dankbar der Auflösung von Altem in dir beiwohnen. Stelle dir einmal vor, dein Fühlen würde Angst zeigen und dein Denken würde seine Aufmerksamkeit den Sinnen widmen und Körper und Gemüt schützen. Stelle dir einmal vor, dein Fühlen würde Liebe zeigen und deine Gedanken wären voller Schönheit.

Stelle dir einmal vor, dein Denken und Fühlen würden Hand in Hand in dir gehen. Das Denken würde Wege finden und das Fühlen würde weise verbunden zeigen, welche gut und stimmig für dich und deine Nächsten sind.

Der Körper würde weiter Symptome zeigen und das Denken und Fühlen würden ihn gemeinsam umsorgen. Deine Mitmenschen wären dir zugewandt oder abgelehnt, würden dir Aufmerksamkeit schenken oder ihre Emotionen auf dich richten, würden dich wertschätzen oder über dich urteilen. Du würdest ihnen begegnen, wie sie sind. Manche Menschen würdest du tief berühren. Manche würden den Einklang in dir bemerken.

Sind alles dieses nur Konzepte?

Prüfe es selbst, in wieweit unser Denken und Fühlen in sich uneins sind, siehe Blog: «Die Wunde unserer westlichen Kultur».

Wenn das Denken seine innere Vormacht und Ablehnung vielem Fühlen gegenüber ablegt, wenn es die Weisheit des Fühlens erkennt, wenn Fühlen seinen ureigenen Raum in uns und in unserem Ausdruck erhält, wenn Fühlen und Denken sich unterstützen, anstelle sich vermeiden zu wollen, kehrt Frieden in uns ein. Wir wären nicht mehr innerlich zerrissen, würden unsere Weisheit leben und wären in jedem Moment mit uns selbst im Einklang.

Das Wiederzusammenfinden von Denken und Fühlen, die innere Hochzeit von Gefühl und Verstand, ist der dritte Schlüssel Christoph Steinbach Schlüssel zur Neuen Zeit D, Tusche zur Neuen Zeit. Die Welt würde weiter Herausforderungen an uns stellen. Das Leben wäre weiterhin ein Abenteuer. Doch nun wäre es ein gemeinsames, verbundenes.

zurück B, Tuscheerhaben Trennstrich senkrecht E, Tusche Wer bin ich? Trennstrich senkrecht A, Tusche das Selbst

veröffentlicht am 9.9.2016, letzte Änderung am 25.9.2016 um 15:00 Uhr

jahnna – das Buch der Menschen, schräg, Foto

jahnna – das Buch der Menschen

Texte, Geschichten und Übungen zum Denken, Fühlen, Wollen und Spüren

Christoph Steinbach und Jaipur
412 Seiten, gebunden, mit 22 Zeichnungen des Verfassers
22,98 € versandkostenfrei in DE, +2,99 € für AT und CH

jahnna Pfeil G, Tusche zum Buch

jahnna Sternchen X, Tuscheerleben  jahnna Sternchen B, Tuscheerkennen  jahnna Sternchen E, Tuscheerinnern  jahnna Sternchen P, Tuscheerwachen  jahnna Sternchen H, Tuscheerschaffen  jahnna Sternchen C, Tuscheerhaben  jahnna Sternchen J, Tuscheerlöst  jahnna Sternchen O, TuscheBlog  jahnna Sternchen G, TuscheFragen  jahnna Sternchen I, TuscheÜber jahnna Fragezeichen P, Tusche